ACHTUNG:Dieser Link öffnet die Alien-Fun Seite! MUSIK INHALT ASTRONOMIE GALERIE FREEWARE MUSIK LINKLISTE NEWS KONTAKT

 SONNENSYSTEM 

 SONNE 

 MERKUR 

 VENUS 

 ERDE 

 MOND 

 MARS 

 JUPITER 

 SATURN 

 URANUS 

 NEPTUN 

 PLUTO 

 

  Mars, Quelle:NASA

MARS

 DER ROTE PLANET 
 

ENTFERNUNG ZUR SONNE:

      227,9 Millionen km

DURCHMESSER:

6 794 km

MASSE:  (Erde = 1)

0,110

MONDE:

2

 DATENTABELLE DER MONDE 

Der Mars ist der zweitkleinste der inneren Planeten. Als innerer Planet zeigt er Phasengestalten. Er umläuft die Sonne in 687 Tagen
und dreht sich in 24 Std. 36 Min. um sich selbst (Siderisch). Wegen seines rötlichen Schimmers, der durch den hohen Eisengehalt
des Gesteins kommt, nennt man ihn den Roten Planeten.

Die Oberfläche des Mars besteht vor allem aus einer glatten, tiefgelegenen vulkanischen Ebene und dem stark mit Kratern durch-
setzten Hochland im Süden. Eine außergewöhnliche Erhebung ist der Olympus Mons mit einer Höhe von 23 km, ist die größte,
bekannte vulkanische Struktur im Sonnensystem. Die größte, bekannte Kluft im Sonnensystem, die Valles Marineris mit 4 500 km
Länge und einer Tiefe von Teilweise bis zu 7 km, befindet sich ebenfalls auf dem Mars. Weitere spektakuläre Gebiete sind der
Tharsis, eine riesige Ausbuchtung auf der marsianischen Oberfläche mit ca. 4 000 km Ausdehnung und 10 km Höhe, und Hellas
Planitia, ein Einschlagkrater auf der Südhalbkugel, über 6 km tief und mit einem Durchmesser von 2 000 km. Nach letzten Unter-
suchungen scheint es grosse Gebiete aus gefrorenem Wasser unter der Oberfläche des Mars zu geben.

Schon in den 60er und 70er Jahren wurde der Mars von den sowjetischen Mars-Sonden, den amerikanischen Mariner-Sonden und
den beiden Viking-Sondenbesucht. Am 4.Juli 1997 landete die Mars Pathfinder erfolgreich auf dem Planeten und setzte den Mikro-
Rover Sojourner ab, der die Oberfläche 30 Tage lang erkundete.
Die amerikanische Raumsonde Mars Global Surveyor startete im November 1996 und trat im September 1997 in eine polare Kreis-
bahn um den Mars ein. Seit nunmehr fast fünf Jahren sendet sie Daten über die Oberfläche, Temperatur, Wetter, Klima und Atmos-
phäre. Über 100 000 Bilder hat Mars Global Surveyor gesendet und damit die Grundlage für einen neuen Marsatlas geschaffen,
der von den Fachleuten des Malin Space Science Systems kartographiert wurde und für jedermann über das Internet zu betrachten
ist. Link zum Marsatlas von MSSS 
Die NASA-Sonde 2001 Mars Odyssey startete am 7 April 2001und trat am 24 Oktober 3.30 UHR MESZ, in den Orbit des Mars ein.
Nach einem drei monatigen Bremsmanöver (Aerobreaking) nahm die Sonde ihre Arbeit auf und richtete, nachdem sie den Mars 
katalogisiert hatte, im Februar 2002 ihre wissenschaftlichen Instumente auf den Planeten. Eines der Instumente, das Gamma Ray
Spectrometer (GRS) sorgte am 29 Mai diesen Jahres, mit der Entdeckung grosser Mengen von Wassereis, für die erste Sensation
der Mission. Link zur 2001 MARS ODYSSEY Homepage 

Die dünne Atmosphäre besteht zu 95% aus Kohlendioxid, zu 2,5% aus Stickstoff, zu 1,5% aus Argon und der Rest ist Sauerstoff,
Kohlenmonoxid und Wasserdampf. Die Temperatur des Mars schwankt zwischen +20 Grad und -130 Grad Celsius.

Die zwei winzigen Monde, Phobos und Deimos, umrunden den Mars in geringem Abstand.


 TABELLE DER MONDE

 NAME

DURCHMESSER IN KM 

ENTFERNUNG ZUM PLANETEN

UMLAUFPERIODE (TAGE)

GRÖSSENKLASSE

 PHOBOS

27 x 22 x 19

9,4

0,32

11,3

 DEIMOS

15 x 12 x 11

23,5

1,26

12,4